Blogtour

Lamaloveparade mit Jani Friese

Lamaloveparade mit Jani Friese

 

 

In Janis neuem Roman „ … und über uns der Himmel von Peru“ begibt sich Protagonistin Emilia auf eine Reise, die ihr ganzes Leben verändern wird. Für die Medizinstudentin geht ein großer Traum in Erfüllung, als sie die Möglichkeit erhält, ihren Professor nach Peru zu begleiten, wo er ein Krankenhaus in Curahuasi unterstützt. Emilia erlebt ein unvergleichliches Abenteuer und wächst über sich hinaus.

Wie oft bekommen wir die Chance, eine Reise ins Ungewisse anzutreten?
Wie oft erleben wir Situationen oder begegnen wir Menschen, die uns wie eine Weggabelung in eine völlig neue Richtung unseres Lebens führen?
Und wieviel steinige Wege sind wir schon gegangen, um unserem Herzen zu folgen?

Um diese Erfahrungen geht es auch in Janis neuem Buch.

 

 

Eigener Erfahrungsbericht

 

Passend dazu möchte ich von meinen Erlebnissen in diese Richtung berichten. Hierzu gibt es vier Fragen und natürlich antworten:

 

Bist du schon einmal eine Reise angetreten, die dich komplett verändert hat?

Reise kann man es nicht ändern. Aber mein Leben hat sich komplett verändert, als ich meinen Opa – mein wohl liebsten Menschen – verloren habe.

 

In welcher Situation bist du schon einmal über dich hinausgewachsen?

Wie oben schon erwähnt, hat der Tod meines Opas mein Leben verändert. Dies hat aber gleichzeitig auch dafür gesorgt, ich seine Aufgaben übernehmen musste, denn auf einem Bauernhof so wie wir ihn haben, gibt es immer etwas zu tun. Dabei wurde ich dann sehr schnell erwachsen, denn ich war zu diesem Zeitpunkt erst 14. Auch wenn es manchmal viel war, so lernte ich sehr viel über Menschen und das Leben dazu. Manchmal ist es nicht ganz verkehrt auf sich alleine gestellt zu sein.

 

Welchen steinigen Weg bist du gegangen – und hast du ihn bezwungen?

Ich gehe den steinigen Weg noch immer. Manchmal muss man um jede Kleinigkeit kämpfen um alles zu schaffen oder zu organisieren. Auch wenn es manchmal schwer ist, darf man nicht aufgeben. Das tue ich nämlich auch nicht. Denn der Weg ist noch lange nicht vorbei…

 

Hast du schon einmal eine verbotene Liebe erlebt oder standest zwischen zwei Männern und musstest dich entscheiden?

Nein, ich habe weder eine verbotene Liebe erlebt, noch musste ich mich zwischen zwei Männern entscheiden. Zum Glück! Bin aber auch Single 😉

 

Wie würdet ihr die Fragen beantworten?

 

 

Buchvorstellung

 

Damit ihr aber auch mal wisst, warum ich das alles schreibe und euch erzähle und um welches Buch es sich handelt, stellen wir es euch kurz vor.

 

… und über uns der Himmel von Peru

Emilia studiert Medizin in Heidelberg. Ein großer Traum geht in Erfüllung, als sie die Möglichkeit erhält, ihren Professor nach Peru zu begleiten, wo er ein Krankenhaus in Curahuasi unterstützt. Am Flughafen begegnet sie David, dessen smaragdgrüne Augen sie sofort magisch anziehen. Obwohl er Theologie studiert, um Priester zu werden, kommen sich die beiden näher. Davids Bruder Marc, der ebenfalls ein Auge auf Emilia geworfen hat, ist davon nicht begeistert. Während ihrer Zusammenarbeit versucht er alles, um sie von seinem Bruder fernzuhalten und sie für sich zu gewinnen. Sein Plan scheint aufzugehen, doch tragische Umstände zwingen Emilia dazu, eine schwerwiegende Entscheidung zu fällen.

Hatte das Schicksal vielleicht dabei seine Finger im Spiel? Und was hat es mit dem alten Medaillon ihrer Großmutter auf sich, dass sie zurück nach Machu Picchu bringen soll? Mutig stellt sie sich der Herausforderung, doch wer wird sie auf ihrem Weg über den abenteuerlichen Inkapfad durch die Berge begleiten?

 

 

Eindrücke aus Peru

(Einfach auf die Überschrift klicken um das Video zu sehen)

 

 

Lamaloveparade

Lasst uns gemeinsam auf die Reise gehen..

Postet dazu einfach einen Beitrag mit #lamaloveparade und beantwortet die vier Fragen. Dabei ist es egal, ob auf Facebook, Instagram, YouTube, oder sonstigen Social Media Seiten.

Wir sind gespannt, was ihr alle so erlebt.. <3

 

 

Und jetzt kümmere ich mal um mein kleines Lama „LalaMama“. 😉

Veröffentlicht von Irene Feichtmeier

mm
Ich heiße Irene und bin 29 Jahre alt. Ich wohne in einem kleinen Dorf im Herzen der Oberpfalz (Bayern). Lesen ist für mich der Ausgleich, mein Ruhepol zum Entspannen und Träumen. Folgende Genres lese ich: (Frauen-/Liebes-)Romane, Romantik-Thriller, Erotik, Erotik-Thriller, New/Young Adult, Contempory Romance, Chick-Lit, Drama/Schicksal/Wahre Begebenheiten und regionale Krimis. Kurz gesagt, alles außer Historische Romane, Fantasy und Science-Fiction. 🙂 Und Hauptsache: LIEBE <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.