Autoren, Autorentage, Spezials

Autorentag mit Ela Izei

Ela Izei

Herzlich Willkommen zu unserem heutigen Autorentag.
Dieses Mal haben wir Ela Izei bei uns zu Gast.
In letzter Zeit hatten wir schon öfter Kontakt und die Zusammenarbeit war immer sehr nett und hat viel Spaß gemacht! Wir freuen uns auf weitere Aktionen mit dir!
Aber jetzt wollen wir euch mal nicht länger auf die Folter spannen und starten gleich..

Ela Izei

Interview

BooksweltofLove: Liebe Ela, herzlich Willkommen bei uns! Stelle dich doch kurz unseren Lesern vor!
Ela Izei: Ein ganz liebes Hallo euch, Bookswelt of Love-Team! Und ebenso euch, liebe Leser! Ganz vorne weg, vielen Dank für die Möglichkeit des Kennenlernens.
Mein Name ist Ela und ich bin 38 Jahre alt. Ich habe eine wunderbare Tochter und lebe zusammen mit ihr und meinem Mann in Schweden. Vor knapp fünf Jahren sind wir von Österreich nach Nord-Schweden ausgewandert.
Beruflich komme ich aus dem Bereich Rechnungswesen (Lohnverrechnung, Buchhaltung), bin aber nun seit vielen Jahren selbstständig. Zusammen mit meinem Mann führe ich ein kleines Unternehmen im Bereich KFZ-Handel.
Wenn ich nicht schreibe, bezwinge ich Tag für Tag einen Haufen Verwaltungsarbeit, mache Quartalsabschlüsse und koordiniere Termine, so sieht mein Arbeitsalltag aus. Und ansonsten genieße ich die Zeit mit meiner Familie. Wir treffen gerne Freunde und sind gerne in der Natur, und meistens verbinden wir das miteinander.
Ich lese unwahrscheinlich gerne, was nun keine Überraschung sein wird. Meine Bücherregale und mein e-reader haben längst Messie-ähnliche Zustände erreicht. Außerdem bin ich leidenschaftlicher Fan der Formel 1. Was mich daran begeistert? Es sind nicht nur schnelle Autos, die im Kreis fahren. Ein großer Teil eines Sieges stützt sich auf komplexe Strategie, das schnellste Auto gewinnt nicht zwangsläufig. Es gehört schon mehr dazu.

BooksweltofLove: Ist Ela Izei dein richtiger Name oder ein Pseudonym? Wenn ja, warum hast du dich genau für dieses entschieden?
Ela Izei: Ela Izei ist ein Pseudonym. Es setzt sich zusammen aus der Abkürzung meines echten Vornamens und dem Hinweis auf das Tal in dem ich geboren, aufgewachsen und mit dem nicht nur sehr viele glückliche Erinnerungen verbinde, sondern das mich in meiner persönlichen Entwicklung auch sehr beeinflusst hat.

BooksweltofLove: Wie bist du auf das Schreiben gekommen und wie lange schreibst du schon?
Ela Izei: Das Schreiben ist gewissermaßen zu mir gekommen, es hat sich mir in jugendlichem Alter aufgedrängt, zu Beginn in Form von Gedichten und Kurzgeschichten. Es hat mich immer begleitet und eines Tages entstand der erste Roman. Ich muss allerdings zugeben, dass der Großteil dieser frühen Werke in schwachen Stunden von mir zerstört wurde. Kaum etwas davon ist übergeblieben.

BooksweltofLove: Wird es bei dir immer ein Happy End geben?
Ela Izei: Nein! Das Leben ist kein Wunschkonzert und so sind auch meine Bücher. Mal gibt es ein Happy End, mal nicht, und mal gibt es auch beides in ein und demselben Buch.

BooksweltofLove: Wie lange brauchst du für ein Buch?
Ela Izei: Oh, diese Frage lässt sich nicht so einfach beantworten. Sichtbar arbeiten an einem Buch tue ich in etwa sechs Monate. Doch das Buch an sich hat mich schon viele Monate zuvor beschäftigt, bevor ich auch nur das erste Wort zu Papier gebracht habe. Die Geschichte formt sich bereits viele Wochen und Monate zuvor in meinem Kopf. D.h. wenn ich zu schreiben beginne, ist das Buch in meinem Kopf längst fertig. Von dort an dauert es dann ungefähr sechs Monate. Ein Beispiel: Ich schreibe gerade an Teil 4 der Norwegen-Serie, währenddessen, also nicht während ich direkt schreibe, aber während ich mit der Katze zum Tierarzt fahre oder während ich koche, entsteht schon längst Teil 6 der Reihe und ist bereits als vollständige Geschichte in meinem Kopf. Teil 6 wird aber frühestens nächsten Herbst erscheinen, denn ich kann nicht so schnell schreiben, wie die Ideen kommen. Demnach „arbeite“ ich auch schon mal eineinhalb Jahre an einem Buch.

BooksweltofLove: Wie sieht dein nächstes Projekt aus? Weißt du schon wann es erscheinen wird? Worum wird es gehen? Mach uns doch mal neugierig 🙂
Ela Izei: Sehr gerne! Teil 4 der Norwegen-Reihe soll, wenn alles planmäßig verläuft im Frühjahr 2019 erscheinen. Bisher sind meine Protagonisten gerne nach Norwegen ausgewandert. Nun haben wir Freija, eine gebürtige Norwegerin, die genug hat vom öden Insel-Leben und nach Deutschland geht. Als junge, alleinerziehende Mutter hat sie in ihrem Leben keinen Platz für Schwärmereien, doch da ist jemand, der nicht locker lässt. Und als sie endlich nachgibt, kommt es wie immer im Leben: erstens anders, und zweitens als man denkt. Damit steht Freija plötzlich vor der Wahl, entweder ihrem Herzen zu folgen und damit sich und ihren Sohn in Lebensgefahr zu bringen oder dem Mann, der womöglich die Liebe ihres Lebens sein könnte, adieu zu sagen. Für Freija steht das Wohl ihres Sohnes an oberster Stelle und deshalb ist ein Happy End nicht gewiss.

BooksweltofLove: Wie viele Bücher wird es zu der „Norwegen“-Reihe geben?
Ela Izei: Das hängt eigentlich ganz von meinen Lesern ab. Wenn es allein nach mir ginge, würde es mindestens zehn Bücher in dieser Reihe geben und bis ich bei Buch Nummer 10 angelangt bin, sind mir bestimmt noch weitere eingefallen.

BooksweltofLove: Was müssen deine Protagonisten unbedingt für Eigenschaften besitzen? Was dürfen sie auf keinen Fall verkörpern?
Ela Izei: Sie müssen etwas wagen, über sich hinauswachsen und gerne mal etwas riskieren. Und ich stelle hohe moralische Ansprüche an meine Charaktere. Nicht immer können sie und ich uns daran halten, weil ansonsten die Geschichten zu langweilig wären, aber grundsätzlich neigen sie dazu, stets zu versuchen, bessere Menschen zu werden. Und weil ihre Vorbilder wir Menschen sind, geling ihnen das nicht immer.
Was sie gar nicht haben dürfen? Grundsätzlich denke ich, jede Charaktereigenschaft, richtig platziert und dem richtigen Protagonisten zugeteilt, hat seinen Platz und Zweck in einer Geschichte. Was mich aber ganz schrecklich langweilt, sind graue Mäuschen, die völlig unfähig, völlig unwissend und völlig ungeschickt sind. Jeder von uns hat Fehler, ich ganz vorneweg ganz viele, doch völlig hilflose, dumme Frauen mag ich als Autor nicht, als Leser nicht und im Alltag treiben die mich zur Weißglut, denn sie resultieren, meiner Meinung nach, aus völliger Faulheit und Desinteresse der Welt und der Mitmenschen gegenüber. *mimimi*

BooksweltofLove: Hast du dir schon mal überlegt in einem anderen Genre als der Welt der Liebe zu schreiben? Welches wäre es?
Ela Izei: Nicht nur überlegt, sondern sogar schon begonnen, doch die Norwegen-Protagonisten lassen mir im Moment keine Ruhe, also ruht das andere Projekt, eine Kinder-Fantasy-Reihe.

BooksweltofLove: Gibt es jemanden mit dem du unbedingt ein Buch schreiben möchtest?
Ela Izei: Ich habe eine ganz liebe Freundin – sie ist nicht Autorin. Sie hat ein besonderes Talent, Dinge von einer völlig anderen Warte zu sehen, einem während eines Gespräches völlig neue Blickwinkel auf eine Situation zu eröffnen. Mit ihr ein Buch zu schreiben, das wäre bestimmt spannend. Ansonsten bin ich eher jemand, der gerne alleine arbeitet und seinen eigenen Hirngespinsten folgt.

BooksweltofLove: Wie kommst du auf die Ideen in deinen Büchern? Was inspiriert dich?
Ela Izei: Wenn ihr an dieser Stelle ein Geheimrezept für Romanideen erwartet, ich muss euch leider enttäuschen, denn ich habe kein Rezept. Nicht ich komme auf die Ideen. Die Ideen kommen zu mir. Sie fliegen mir zu, Protagonisten drängen sich auf, die einen sind zurückhaltender, die anderen so nervig, dass ich mittendrin in einem Projekt eine Pause einlegen muss, um eine Szene aufzuschreiben, die dann Teil des übernächsten Buches sein wird. Wenn ich an einer Szene nicht weiterweiß, lasse ich es, schreibe an einem ganz anderen Teil des Buches weiter und irgendwann, wie aus dem Nichts, habe ich eine Idee, wie ich die zuvor nicht beendete Szene weiterführen könnte. Ist aber selten der Fall. Meist steht alles bereits vorher fest. Viel öfter ist der Fall, dass ich Szenen entfernen muss, damit das Buch nicht zu lange wird.

BooksweltofLove: Wie sieht dein Arbeitsplatz aus? Gibt es dazu noch einen Platz an dem du am liebsten schreibst?
Ela Izei: Ich schreibe am liebsten zurückgezogen, in meinem Büro. Auch gerne in der Küche, aber dann nur ganz früh morgens, wenn alle noch schlafen und es im Haus völlig still ist. Dann werden sogar die Katzen ausgesperrt, weil sie mich mit ihren Schmuse-Attacken ablenken.

BooksweltofLove: Was brauchst du unbedingt beim Schreiben? Musik? Schokolade? Oder hast du sonst irgendwelche Rituale, die unbedingt eingehalten werden müssen?
Ela Izei: Rituale nicht unbedingt. Wenn man das Verschlingen von Süßigkeiten Ritual nennen möchte, dann ja. Ansonsten habe ich es gerne ruhig, Kaffee, Tee. Während des Schreibens höre ich keine Musik, aber gerne direkt bevor ich beginne zu schreiben, während ich noch schnell dies oder das erledige, um dann gleich wieder mit dem Schreiben loszulege, und am liebsten herzzerreißende Balladen, das bringt mich in Stimmung. *lach*

BooksweltofLove: Plottest du deine Bücher oder schreibst du einfach drauf los?
Ela Izei: Wie schon erwähnt, ich plotte nicht im klassischen Sinne. Die Ideen drängen sich auf, formen sich in meinem Kopf zu einer Geschichte. Aber ich setze mich nicht hin und denke eine Geschichte krampfhaft von Anfang bis Ende durch. Die Geschichte, die Geschehnisse entstehen gewissermaßen von selbst.

BooksweltofLove: Möchtest du mit deinen Büchern etwas Bestimmtes ausdrücken oder deinen Lesern weitergeben?
Ela Izei: Ich möchte in erster Linie unterhalten. Ich möchte gut genug sein für ein paar vergnügliche Stunden, und wenn mein Leser das Buch zur Seite legt und immer noch über das ein oder andere Geschehen darin nachdenken muss, dann habe ich mein Ziel erreicht. Wer meine Bücher aufmerksam liest, wird auch die ein oder andere Lebensweisheit darin versteckt finden.

BooksweltofLove: Du bist ja sowohl Selfpublisherin. Warum? Worin siehst du dabei für dich die Vorteile?
Ela Izei: Ich bin nun seit beinahe 13 Jahren selbstständig, was mich vermuten lässt, dass ich inzwischen eine furchtbare Angestellte wäre. Selbstständigkeit ist nicht immer ein Zuckerschlecken, doch ich genieße gerne die Vorteile, meine Arbeit dann zu tun, wenn ich dazu in Stimmung, in Laune und in der gesundheitlichen Verfassung bin. Mitten unter der Woche einen ganzen Tag lang etwas mit Freunden unternehmen z.B., ist ein Privileg und das kann ich nur, wenn ich mein eigener Chef bin. Dies gilt für meinen Beruf und auch für das Schreiben.

BooksweltofLove: Hast du dir schon einmal Gedanken gemacht, dein fertiges Manuskript bei einem Verlag einzureichen? Oder wäre das für dich undenkbar?
Ela Izei: Zum jetzigen Zeitpunkt ist das für mich keine Option. Ich möchte selbst entscheiden, wann ein Buch erscheint und ob es überhaupt erscheint, was drin steht und was nicht, und noch vieles mehr. Aber ich sage auch niemals NIE.

BooksweltofLove: Wo kann man signierte Bücher von dir erwerben?
Ela Izei: Im Moment nur bei mir. Schreibt mich gerne an.

BooksweltofLove: Welche wird deine nächste Messe sein?
Ela Izei: Das Jahr 2019 wird für meine Familie und mich eines voller Veränderungen sein, deshalb habe ich keine Ahnung, ob sich der Besuch einer Messe einrichten lassen wird. Grundsätzlich wird man mich auf einer Messe eher inkognito, als Leser, antreffen, denn als Autor. Ich bin jemand, der sehr ungerne im Mittelpunkt steht. Aber hej, wie gesagt, ich sage niemals NIE.

BooksweltofLove: Freust du doch schon auf deine Leser? Oder bist du dann doch lieber in den sozialen Medien unterwegs, weil du schüchtern bist?
Ela Izei: Ich würde mich riesig freuen, meinen Lesern persönlich zu begegnen, aber ich bleibe auch sehr gerne im Hintergrund.

BooksweltofLove: Und jetzt kommen noch ein paar Fragen, damit die Leser dich besser kennenlernen können:
Tee, Kaffee oder Schoki?
Ela Izei: Kaffee, Kaffee, und dann vielleicht Schoki, aber zuerst mal Kaffee.
Sommer oder Winter?
Ela Izei: Ich mag den Winter, auch wenn er einen undankbaren Ruf hat.
Strand oder Berge?
Ela Izei: Berge
Sportass oder Couchpotato? Ela Izei: Ich bin sportlich so weit von einem Ass entfernt wie man nur sein kann.
Vanille oder Schoko? Ela Izei: Beides. Es gibt eine weiße Schokolade mit Vanille-Geschmack. Mmmm! Ich liebe sie.
Frühaufsteher oder Morgenmuffel? Ela Izei: Ich bin ein schrecklicher Morgenmuffel und trotzdem Frühaufsteher. Wer mich kennt weiß das, und lässt mich morgens links liegen.
Zettelfritze oder Ordnungsfanatiker? Ela Izei: Mal so mal so.
Schwarz oder Bunt? Ela Izei: BUNT, Ich mag Farbe satt.

Jetzt noch ein paar „Lieblings“-Fragen
Lieblingsbuch?
Ela Izei: Diese Frage kann ich nicht beantworten, sorry, unmöglich. Mein halbes Regal ist mein Lieblingsbuch.
Lieblingsfilm?
Ela Izei: Armageddon
Lieblingsautor?
Ela Izei: Sandra Brown
Lieblingsschauspieler?
Ela Izei: schwierig. Michael Douglas, aber es gibt so viele geniale Schauspieler
Lieblingsfarbe?
Ela Izei: blau
Lieblingsessen?
Ela Izei: Ich sterbe für spanischen oder italienischen Schinken.
Lieblingskuchen? Ela Izei: Erdbeer
Lieblingseissorte?
Ela Izei: Amarena
Lieblingssüßigkeit?
Ela Izei: kennt ihr die UFOs? (die Oblaten mit Brausefüllung)
Lieblingsgetränk?
Ela Izei: Cola
Lieblingssportart?
Ela Izei: nächste Frage!
Lieblingsurlaubsort?
Ela Izei: Ich mag Portugal sehr, sehr gerne, wie man unschwer meinen Roman entnehmen kann. Die Portugiesen sind faszinierende Menschen und die Algarve ist wunderschön, das ganze Land. Und Norwegen sollte jeder mal in seinem Leben gesehen haben. Atemberaubend!
Lieblingsjahreszeit?
Ela Izei: definitiv Herbst.
Lieblingsspruch/motto?
Ela Izei: When nothing goes right, go left.
Lieblingsvorbild?
Ela Izei: Meine Eltern, als Vorbild wie man etwas macht, aber auch, wie nicht.

BooksweltofLove: Was liest du privat gerne? Hast du überhaupt Zeit zum Lesen? Welches Genre?
Ela Izei: Ich bin seit mehr als 23 Jahren ein eingefleischter Sandra Brown-Fan. Ein Großteil meiner Bücher sind von ihr und ich höre nicht auf, sie zu kaufen. Ich lese am liebsten Liebesromane, aber eigentlich auch alles andere, manchmal ganz skurrile Dinge wie „Das Feuchte & das Schmutzige – Kleine Linguistik der vulgären Sprache“, *lach*.

BooksweltofLove: Gibt es ein Buch, das deiner Meinung nach unbedingt verfilmt werden sollte?
Ela Izei: Da bin ich wirklich überfragt, denn ich bin kein Fan der Filme, die nach einem Bestseller verfilmt wurden. Ich bin vom Film generell enttäuscht und finde das Buch grundsätzlich besser, aber wenn ich es mir aussuchen könnte, würde ich „Ein Hauch von Skandal“ von Sandra Brown gerne verfilmt sehen.

BooksweltofLove: Wovor hast du Angst? Bist du die typische Frau, die Angst vor Spinnen hat?
Ela Izei: Nein, Spinnen sind für mich kein Problem. Ich habe ein massives Problem mit Schlangen. Ich würde es als Phobie bezeichnen, ja.

BooksweltofLove: Was würdest du alles mit auf eine einsame Insel nehmen? Wir erlauben dir 5 Sachen.
Ela Izei: Also gut,… eine Hängematte, Schokolade, meinen e-reader und ein Schlauchboot, mehr brauche ich nicht. Ich habe gegoogelt. Mein e-reader hält ca 24 Stunden lang, dann noch 6 Stunden Schlaf … Spätestens am nächsten Tag zu Mittag wäre die Schoki aufgegessen, der Akku des e-readers leer und ich würde im Schlauchboot sitzen und wieder nach Hause rudern, denn ich bin leider nicht der Einsame-Insel-Typ. Ich bin der Typ Mensch, der am 2. Weihnachtstag die Küchenschränke ausmistet, vor lauter Langeweile. Ich halte es leider nicht lange aus, einfach nichts zu tun. Auch wenn ich krank bin, leide ich doppelt, da ich spätestens am zweiten Tag schon keine Geduld mehr habe, den ganzen Tag im Bett zu liegen.

BooksweltofLove: Was ist dein größter Traum?
Ela Izei: Meine Tochter glücklich zu sehen. Ich wünsche mir nichts sehnlicher, als, dass sie es schafft, früh zu erkennen, was wahres Glück ist und sich ein solches Leben aufbaut.

BooksweltofLove: Was sagen denn deine Familie und Freunde zu deinem Autorendasein? Freuen sie sich und sind stolz, oder gibt es welche, die mit Lesen und Schreiben nichts am Hut haben?
Ela Izei: Nur eine Handvoll Leute wissen, dass ich schreibe, aber die die es wissen unterstützen mich und sind stolz auf mich, auch wenn manche von ihnen mit dem Lesen nichts am Hut haben.

BooksweltofLove: Thema Blogger. Hast du ein festes Team um dich herum, oder dürfen Blogger dich einfach kontaktieren? Was bedeutet für dich die Zusammenarbeit mit Bloggern?
Ela Izei: Ich habe einige liebe Leute gefunden, bin aber auch immer offen für neue Ideen und neue Leute, also schreibt mich gerne an. Was die Zusammenarbeit angeht, dazu komme ich nochmal zurück, ganz am Ende des Interviews.

Da jetzt bald Weihnachten ist, hierzu ein paar Fragen:
Glühwein oder Kinderpunsch?
Ela Izei: Glühwein.
Lieblingsweihnachtsmarkt?
Ela Izei: Wiener Christkindlmarkt, aber mein Geheimtipp für euch ist der Adventmarkt in der Johannesbachklamm
Lieblingsweihnachtslied?
Ela Izei: kein bestimmtes.
Adventskalender? Ja oder nein?
Ela Izei: Ähm, ganz ehrlich? Also ich habe das mit dem Adventskalender nie auf die Reihe gekriegt. Entweder habe ich die Türchen zu halben Dutzenden auf einmal aufgemacht, oder tagelang vergessen.
Lieblingsweihnachtsfilm?
Ela Izei: Schöne Bescherung. Ein Muss jedes Jahr.
Last-Minute-Geschenke-Käuferin?
Ela Izei: ja, leider, auch Last-Minute-Verpackerin. Ich gelobe mir selbst, jedes Jahr aufs Neue, Besserung. Vergebens.
Wie sieht dein Weihnachten aus?
Ela Izei: sehr ruhig, Familie, vielleicht engste Freunde.

BooksweltofLove: Was sollten die Leser unbedingt noch von dir wissen?
Ela Izei: Mir fällt nichts mehr ein, aber wenn ihr, liebe Leser, noch eine Frage an mich habt, nur her damit. Schreibt mich gerne an. Ich freue mich über jeden Kontakt.

BooksweltofLove: DANKE, dass du dich so tapfer geschlagen hast 🙂
Ela Izei: Liebe Irene, danke dir für dieses Interview. Und an dieser Stelle danke ich auch allen anderen Bloggern die einen unschätzbaren Beitrag zum Erfolg mancher Bücher beitragen. Es ist überwältigend, wieviel Arbeit ihr auf euch nehmt. DANKE.


Buchvorstellungen

Restlos verfallen

Ela Izei – Restlos verfallen

Emely begegnet Gabriel wieder. Sechzehn Jahren sind vergangen, seit er ihr Herz völlig zerschmettert hat …
Als Emely den charmanten Gabriel kennenlernt, trennen sie Welten, doch die gegenseitige Anziehung ist gewaltig. Trotzdem findet die Beziehung ein jähes Ende, als Gabriels Geheimnis zufällig zutage kommt.
Nun ist Gabriel zurück. Emely hat nicht vor, einzuknicken, um ihm eine zweite Chance zu geben. Zu gegenwärtig ist noch der Schmerz in ihrem Herzen. Doch gerät ihr Leben außer Kontrolle, denn Gabriel ist fest entschlossen, Emely zu sich zurückzuholen, in sein Bett und in sein Leben.
Was er nicht weiß, ist, dass nun Emely ein Geheimnis hat. Wird ihre Liebe eine zweite Chance bekommen?


Restlos ergeben

Ela Izei – Restlos ergeben

Sie muss sich aus den Fesseln ihrer Vergangenheit befreien, dann kann sie das Leben führen, das sie sich schon immer erträumt hat.
Wann immer Gabriel in ihrem Leben erschien, hat er Chaos verbreitet und Schmerz hinterlassen. Eine Auswanderung scheint da für Emely genau der richtige Schritt zu sein, um mit all dem für immer abzuschließen und ihr geschundenes Herz zu heilen.
Dieses neue Leben serviert ihr jedoch völlig unerwartet alles, was sie sich je gewünscht hat auf einem silbernen Tablett. Sie muss nur zugreifen. Und sich mit ihrer Vergangenheit noch einmal auseinandersetzen. Doch ihre Kraft scheint verpufft, ihr Kampfgeist zu gebrochen, um noch alte Muster überschreiben zu können.
Wird sie mit ihrer Vergangenheit Frieden schließen können?


Stürmisch vereint

Ela Izei – Stürmisch vereint

Sérgio ist beruflich erfolgreich, charmant und attraktiv. Sehr attraktiv… Und er weiß es.
Eine Frau zu erobern, war schon immer ein Kinderspiel für ihn gewesen. Und nun will er Linnea, mit jeder Faser seines Körpers. Schon seit er sie zum ersten Mal gesehen hat. Schluss mit der Zurückhaltung. Schluss mit dem Versteckspiel.
Doch, womöglich hat er sich diesmal zu viel vorgenommen… In ihrem ganz persönlichen kleinen Krieg fordert er sie immer wieder heraus, nur um jedes Mal festzustellen, dass er längst die Kontrolle verloren hat – über die Situation, über das Scharmützel, aber in erster Linie über seine Gefühle.


Schnipsel aus „Restlos verfallen“

…Als Marie Emelys Zimmer verließ, dämmerte es draußen bereits. Gabriel saß auf einem der Stühle, die am Gang platziert waren, und war vornübergebeugt. Die Ellenbogen auf seine Knie gestützt, hatte er seine Finger in seinen Haaren vergraben. Als er die Tür hörte, sah er auf. Maries hasserfüllter Blick traf ihn. Er erhob sich.
»Aus irgendeinem Grund möchte sie dich da drin haben.« Sie zeigte auf Emelys Zimmer.
»Sie hat was Besseres verdient als dich. Warum lässt du sie nicht in Ruhe?«
Gabriel sah auf seine Schuhe und schüttelte fast unmerklich den Kopf. Dann sah er Marie an.
»Ich liebe sie.«
»So eine gequirlte Scheiße!«, erboste sie sich und starrte ihn lange an, bevor sie weitersprach.
»Du findest sie anziehend. Ja, warum auch nicht? Sie ist wunderschön, smart und sexy. Wäre ich ein Mann, ich würd´ sie sofort angraben. Aber erzähl mir nicht irgendwas von Liebe!«
Marie fixierte ihn feindselig, als würde sie in seinen Kopf sehen und seine Gedanken ausmachen können. Als sie erneut zu reden begann, troff ihre Abneigung ihm gegenüber aus jedem ihrer Worte.
»Wenn du sie tatsächlich liebst, solltest du das tun, was für sie am besten ist… und aus ihrem Leben verschwinden. Jetzt. Sofort. Und das für immer!« Dann wandte sie sich ab und ging davon…


Schnipsel aus „Restlos ergeben“

…Er strich sich nervös durch die Haare. Unruhe plagte ihn… Nach ihrem gestrigen Gespräch hatte er sich heute Nacht gezwungen, wegzubleiben… Die halbe Nacht war er ziellos in seinem Haus herumgeirrt und hatte sich immer wieder vorgepredigt, wie wichtig es war, Emely ihren Freiraum zu lassen, all das Geschehene zu verarbeiten, sie nicht zu drängen. Die restliche Nacht hatte er sich dann ruhelos im Bett gewälzt, ehe er erst früh morgens eingeschlafen war.
Herrgott! Diese Frau war wie ein tosender Sturm. Je mehr man versuchte, ihn zu zähmen, desto schlimmer machte man es. Da half es nur, systematisch vorzugehen. Schritt für Schritt. Kleine Schritte. Winzige Schritte. Und wenn die nächste Böe kam, vielleicht sogar einen Schritt zurücktreten. Erst wenn sich die günstige Gelegenheit bot, ergab es Sinn, voranzuschreiten. Erst dann konnte man Land gewinnen.
Nun hörte er ihre leisen Schritte. Er sah zu ihr auf, während sie zaghaft das Gästezimmer betrat.
»Hej«, lächelte sie ihn schüchtern an.
Da war sie. Die günstige Gelegenheit. Bevor die nächste Böe kam, die einem jedes Mal um sein Gleichgewicht kämpfen ließ und einem die Luft zum Atmen raubte.
»Hej«, erwiderte er ihr Lächeln und stellte mit Zufriedenheit fest, dass ihres dafür breiter wurde.
Eine Decke, die sie schützend um sich gewickelt hatte, ließ sie noch verletzlicher wirken, als ihr von der Krankheit noch immer gezeichnetes Gesicht ohnehin preisgab. Sie sah sich im Zimmer um, betrachtete die verstreuten Einzelteile ihrer neuen Möbel.
»Das sieht irgendwie chaotisch aus.«
Er folgte ihrem Blick. Ja, er musste zugeben, momentan zog sich das wie ein roter Faden durch sein Leben. »Ich mache das schon. Vertrau mir«,…


Schnipsel aus „Stürmisch vereint“


Wenn ihr noch mehr über Ela Izei erfahren wollt, könnt ihr hier stöbern:
Amazon: hier
Facebook: hier


Wir hoffen, dass wir euch die liebe Ela und ihre Romane etwas näher bringen konnten!
Euer Team von Bookswelt of Love

Veröffentlicht von Irene Feichtmeier

mm
Ich heiße Irene und bin 29 Jahre alt. Ich wohne in einem kleinen Dorf im Herzen der Oberpfalz (Bayern). Lesen ist für mich der Ausgleich, mein Ruhepol zum Entspannen und Träumen. Folgende Genres lese ich: (Frauen-/Liebes-)Romane, Romantik-Thriller, Erotik, Erotik-Thriller, New/Young Adult, Contempory Romance, Chick-Lit, Drama/Schicksal/Wahre Begebenheiten und regionale Krimis. Kurz gesagt, alles außer Historische Romane, Fantasy und Science-Fiction. 🙂 Und Hauptsache: LIEBE <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.